Münzmetallcluster mit Ethinylliganden


Alkinylkomplexe der Münzmetalle zeichnen sich durch eine große strukturelle Vielfalt aus, die entscheidend von den Alkinylliganden bestimmt und durch schwache Metall∙∙∙Metall-Bindungen erweitert wird. Wir konnten zeigen, dass mit Carba-closo-dodecaboranylethinylliganden dinukleare Phosphangold(I)-Komplexe leicht zugänglich sind. Mit sterisch anspruchslosen Phosphanliganden dimerisieren diese Komplexe durch intermolekulare aurophile Wechselwirkungen zu tetranuklearen Gold(I)-Clustern, die sowohl im Festkörper als auch in Lösung vorliegen. Das Ziel dieses Vorhabens ist die Untersuchung der Koordination ausgewählter Boranylethinylliganden an Münzmetall(I)-Fragmente.